Verflochtene Erinnerung

Zwei Literaturtipps als Hinweise in eigener Sache:
Daniela Mehler hat 2014 mit Gregor Feindt, Félix Krawatzek, Friedemann Pestel und Rieke Trimçev im Journal „History&Theory“ einen theoretisch-methodischen Artikel zur Erinnerungsforschung und dem Desiderat einer Weiterentwicklung veröffentlicht: „Entangled Memory: Toward a third wave in memory studies“.

Auf Deutsch erschien kurz darauf der von den fünf herausgegebene, konzeptionelle Sammelband „Europäische Erinnerung als verflochtene Erinnerung. Vielstimmige und vielschichtige Vergangenheitsdeutungen jenseits der Nation„, in der Daniela Mehler auch eine Fallstudie über die konfliktive Erinnerung an das Massaker von Srebrenica verfasste.

Schreibe einen Kommentar